Luzides Träumen Gefahren – Ist Klarträumen Gefährlich?

Luzides Träumen Gefahren – Ist Klarträumen Gefährlich?

Die Erfahrung eines luziden Traums kann sehr faszinierend und aufregend sein. Und ja, manchmal kann es auch beängstigend sein, wenn sich ein Klartraum in einen Albtraum verwandelt und wir plötzlich die Kontrolle (nicht aber das Bewusstsein), über unseren Traum verlieren.

Wer dies schon einmal erlebt hat, kann auf eine zweite Erfahrung dieser Art gerne verzichten. Das Gleiche gilt für das Aufwachen während der Schlafparalyse. Das beklemmende Gefühl sich nicht bewegen zu können, gehört manchmal ebenfalls zu den unangenehmen Erfahrungen des luziden Träumens. Ähnliche Phänomene treten während der Hypnagogie auf. Ein sehr lautes Brummen, ein starkes Schütteln oder sogar geisterhafte Erscheinungen können in diesem Zustand wahrgenommen werden und sind gerade bei den ersten Versuchen so intensiv, dass der Träumende sich wieder aus dem Zustand „aufweckt“.

Wenn man die Konfrontation mit dem eigenen Angstgefühl als Gefahr sehen möchte, dann ist luzides Träumen tatsächlich gefährlich. Doch die Meisten fragen sich eher, ob durch das luzide Träumen tatsächlich auch bleibende Schäden entstehen können.

Von solchen Sorgen liest man häufig in den einschlägigen Communities. Die Ideen für mögliche Gefahren sind dabei sehr kreativ und weit gefächert.

  • „Wenn ich einen aufregenden Klartraum habe, kann ich einen Herzinfarkt bekommen?“
  • „Kann ich während des Traumzustandes eine so schlimme Situation erleben, dass ich davon traumatisiert werde?“
  • „Kann man verlernen zwischen Realität und Traum zu unterscheiden?“
  • „Kann das luzide Träumen bleibende psychische Störungen auslösen? “

Diese Befürchtungen klingen vielleicht zunächst plausibel. Allerdings ist bis jetzt kein einziger Fall bekannt, wo das luzide Träumen einen bleibenden Schaden verursacht hat. Die Befürchtung durch einen luziden Traum traumatisiert zu werden oder eine andere psychische Störung zu erleiden, ist schon daher unrealistisch, da wir durch das Aufwachen wieder in die Realität zurückkehren und das traumatische Erlebnis als Traum identifizieren können. Wenn wir also als Kinder geträumt haben, dass unsere Eltern verunglückt sind, war spätestens als wir „Mama“ und „Papa“ im Wachzustand wieder getroffen haben alles in Ordnung.

Auch die Befürchtung, man könnte den Unterschied zwischen Traum und Wachzustand irgendwann nicht mehr erkennen, ist wie als würde man behaupten, man kann die Wüste nicht mehr von einem Urwald unterscheiden, wenn man nur lange genug in einer Stadt gewohnt hat.

Doch es gibt tatsächlich eine Gefahr, die allerdings nur für Leute gilt, die jeden Traum als Offenbarung oder Prophezeiung etc. sehen. Wenn man ein böses Omen in einen Traum interpretiert, kann es tatsächlich sein, dass wir auch im Wachzustand unter ständiger Angst stehen. Auch für spirituell veranlagte Menschen ist die Überinterpretation von Träumen nicht wirklich angebracht. So sind sich auch Esoteriker, Mönche und alte griechische Gelehrte darüber einig, dass die meisten Träume keinerlei tiefere Bedeutung haben und nicht immer muss ein schlechter Traum eine schlechte Bedeutung haben.

Dafür habe ich in einer kürzlich stattgefundenen Diskussion erfahren, dass unsere bewusst ausgeführten Aktionen im Traum auch für unser Leben im Wachzustand eine Bewandtnis haben. Oder einfach gesagt, man kann sich auch im Traum ein schlechtes Karma / Gewissen holen, wenn man bewusst die falschen Dinge tut.

Automatisch luzide Träum bekommen

Der Autopilot für luzide Träume

Mit diesem Komplettpaket bekommst Du automatisch luzide Träume.

Im Angebot für 49,70 € statt 98 €
30 Tage Geld zurück Garantie!

Du möchtest mehr erfahren, was das "Luzide Träume Autopilot Paket" genau ist, was enthalten ist und was Du Dir erwarten kannst?
Hier erfährst Du alles